Fucking Weihnachtsmarkt

Weihnachstmarkt am MittagIm Gegensatz zu diesen kleinen und geradezu erbärmlichen Möchtegern-Weihnachtsmärkten in den gottverlassenen Ecken Restberlins ist der „VEB Budenbetrieb“ am Alex das reinste Tollhaus. Party, wohin das Auge reicht. Es ist – ganz typisch Weihnachten – mörderisch laut und in der Menge der fressenden Mäuler hetzen ein paar erfolgreiche Mittagspäusler samt Mantel durch das Budenlabyrinth.

Ein serbokroatisch wirkender Typ drischt verbal auf seinen Kumpel ein, weil er die Gasflaschen nicht fachgerecht ablädt – von der Seite ruft ein windgegerbter Osteuropäer durch die Scheibe des „Greifers“. Sie wissen schon, Kuscheltiere gegen Cash und so weiter. Original Belgischer Schinken neben teurem Glühwein aus dem Plastikbecher. Ich komme mir vor, wie auf einem großen Basar im Orient, nur das es angenehm kalt ist.


 

Wird es dunkel am Alex, dann schreien Kiddies den Platz zusammen, als ob ihnen gerade der Abflug zum Mond droht. Die Karussellsause hat begonnen und bunt illuminiert dreht sich der Alex um die eigene Achse. Garantiert auch im nächsten Jahr.

P.S. Ich muss diesen Weg nehmen; es ist der kürzeste zur S-Bahn.

(Visited 47 times, 1 visits today)
Beitrag teilen!

1 Gedanke zu “Fucking Weihnachtsmarkt”

Schreibe einen Kommentar

What is 4 + 15 ?
Please leave these two fields as-is:
IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)
Translate »