Da knistert doch tatsächlich noch ein alter Audioschatz im Keller. Pankows „Kille Kille“ LP aus dem Jahre 1983. Irgendwie war Pankow – die Band um den Kreativgenerator Andre Herzberg – nie Mainstream, nie langweilig. Der kritische Unterton der Texte durchzog quasi jeden Titel, wenn man den diesen kritischen Unterton orten konnte. Mit gehörigem Abstand fällt das natürlich sofort auf. Man sagte damals, dass einige ihrer Stücke Probleme mit der Veröffentlichung hatten.

So bekam das Album „Paule Panke – Ein Tag aus dem Leben eines Lehrlings“ (Live 1982) erst 1989 eine Veröffentlichungsgenehmigung als Tonträger beim Amiga-Label. Das Lied „Langeweile“ von der LP Aufruhr in den Augen durfte zeitweise im DDR-Rundfunk nicht gesendet werden. Diese Stücke wurden aber immerhin bei Pankows öffentlichen Auftritten gespielt.

Auf „Kille Kille“ befindet sich das unvergessene „Lied von der See`nsucht“ oder „Die Geschichte von Gabi“. Witz und Alltagsgeschichten aus dem damaligen Osten eben …

(Visited 32 times, 1 visits today)
Beitrag teilen!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

What is 12 + 14 ?
Please leave these two fields as-is:
IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)