bd_jagdfieber

Laut „hundertjährigem Kalender“ macht der Winter zwar noch mal Station bei uns, doch das verdrängen wir heute und erfreuen uns am Geruch des Frühlings. Den haben die Hunde ganz sicher auch in der Nase und wissen glücklicherweise rein gar nichts von einer Jahrhundert – Wetter-Vorhersage. Also rein in die Kluft und raus in die Natur. Station 1 – Wiese: Donna und Leon raufen und spielen, suchen auf der frisch abgetauten Wiese nach wem auch immer, üben das „in-unserer-Nähe-bleiben“.

Station 2 – Weg: Ein wiederholter Sprint der beiden und die Nase in Wind und Wegrand gesteckt. Üben von „Kommen“ und „Absitzen“. Kurzer Plausch mit „Cooper“, einem Visla-Rüden (und dessen Herrchen natürlich). Station 3 – freies Feld: Schlamm-Spiele und „Abrufen“, wobei Leon schneller bei uns ist, als Donna. Er steht leidenschaftlich gern vor, sie stöbert. Station 4 – Bach überqueren, alles ok. Am Ende bringt SIE einen Tierknochen, ER unseren Dummy – super.

(Visited 48 times, 1 visits today)
Beitrag teilen!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

What is 7 + 11 ?
Please leave these two fields as-is:
IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)