Da stehe ich doch die Tage in der Storkower Straße vor einer riesigen Ruine, die alles andere als nach Idealspur aussieht. Doch halt – hier wurden die „Berliner TT-Bahnen“ produziert, in den letzten DDR – Jahren von 800 Mitarbeitern im Schichtbetrieb. Ich hatte als Bube auch so eine Bahn mir Platte auf Rädern, die in der Platte aus Beton unters Bett gerollt werden konnte. Im Juni 1990 wurde der Betrieb reprivatisiert und in Berliner TT-Bahnen Zeuke GmbH umbenannt.

Am 30. Juli 1993 meldete der Betriebsrat der BTTB Zeuke GmbH auf Grund der Nichtzahlung dreier Monatsgehälter sowie hoher Verbindlichkeiten Insolvenz an. Im gleichen Jahr erfolgte dann die Umbenennung in „Tillig Bahnen und Gleise GmbH & Co. KG“ und eine Verlagerung des Firmensitzes nach Sebnitz. Teile der Produktion und des Vertriebes blieben noch einige Jahre in Berlin, der Unternehmensname war allerdings endgültig Geschichte.

(Visited 96 times, 1 visits today)
Beitrag teilen!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

What is 10 + 12 ?
Please leave these two fields as-is:
IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)