DDR Brötchen

Seitdem ich durch den Westen annektiert wurde, änderten sich auch die Essgewohnheiten. Etwa die mit der „Semmel“, wie wir damals sagten. „Doppelbrötchen“ war auch so ein Begriff, der mir allerdings noch immer zu förmlich klingt; schließlich habe ich selbst Augen im Kopf.

Werbung!

Nach der Übernahme (offiziell: „Wiedervereinigung“) der DDR fielen nach und nach und mit deren Niedergang auch Konsum-und Bäckerbrötchen durch das „Machs-gut-Raster“. Die neue und gebackene Westvielfalt schmeckte auch nicht schlecht und bestach darüber hinaus durch eine gewisse Symbolik: Außen Brötchen, innen Luft.

DDR Brötchen

Sie erinnern sich? Die DDR-Semmel war fester, schwerer und sättigte schneller. Um Gewinn zu machen, natürlich ein komplett blöder Ansatz. Vielleicht war sie auch deshalb irgendwann verschwunden.

Ich habe sie seit einiger Zeit nun wieder auferstehen lassen und was soll ich sagen … es schmeckt (zumindest so, wie ich es noch aus meiner Erinnerung abrufen kann) tatsächlich so wie früher! Einfach mal ausprobieren …

REZEPT für 6 Semmeln:

– 330ml Wasser
– 10g Butterschmalz
– 1 Päckchen Trockenhefe
– 500g Weizenmehl
– 2 TL Salz
– 1 TL Zuckerrübensirup

Mehl, Salz, Hefe, Butterschmalz und Zuckerrübensirup in eine Schüssel und das Wasser (sehr kalt!) hinzugeben. Ich knete den Teig mit einem Knetgerät (Knethaken), bis er eine gute Konsistenz erreicht hat. Die Schüssel abdecken und in einen kühlen Raum stellen (ich mache den Teig für das Sonntagsfrühstück durchaus auch am Samstagabend und stelle ihn bis zum Morgen kalt – geht prima).

Werbung!

Danach den Teig nochmals mit der Hand kneten und rollen, so dass man etwa 12 gleichgroße Stücken abschneiden kann. Diese dann zu Kugeln formen und jeweils zwei auf einem Blech (mit Backpapier) aneinander legen. Die künftigen Semmeln abdecken und etwa 30 Minuten ruhen lassen. Danach die Semmeln auf der Oberfläche längs einschneiden und nochmals 30 Minute abgedeckt ruhen lassen.

In dieser Zeit den Herdofen bei Ober/Unterhitze auf 250 Grad vorheizen. Unbedingt eine feuerfeste Schale mit Wasser in den Ofen stellen! Ich stelle das Wasser auf den Boden, das Blech mit den Semmeln hänge ich auf eine mittlere Schiene. Brötchen vor dem Backen im Ofen mit Wasser einpinseln oder besprühen! Die Backzeit liegt bei mir etwa um die 20 Minuten.

Quellen: Privat, Bäckerei Süpke

(Visited 436 times, 1 visits today)
Beitrag teilen!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

What is 10 + 3 ?
Please leave these two fields as-is:
IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)